Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 30

Wenn die Post die Adresse nicht findet

Erstellt von Raccoon, 07.09.2004, 13:43 Uhr · 29 Antworten · 4.977 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von
    goaly postete
    Was das Monopol der Post betrifft, die Post hat nicht nur Vorteile dadurch sondern fast schon mehr Nachteile. Sie haben z.B. eine Fläschenvertrag. Der Regelt, dass so viele Briefkasten, soviel Poststellen etc. erreichbar sind. Und dass nicht nur in Ballungsgebieten sondern auch in extrem dünn Besiedelten Gebieten(wirtschaftlich nicht gerade effektiv). Weiterhin ist geregelt dass die Post immer gleich kosten muss. Es ist also egal ob der Brief von der Alm xy zur Hallig X geschickt wird er darf nur 55 Cent kosten. Lass das mal einen freien Anbieter machen.(inder selben Stadt könnte die Post die Brief auch billiger zustellen)
    Weiterhin ist es nicht gerade ein Vorteil einen aufgeblähten Behörden Stab in eine provitable AG zuführen.
    Letzteres kann man gelten lassen.... aber nicht gleichzeitig die 55 Cent "billig rechnen". Entweder hält man der Post ihre Altlasten zu Gute, rechtfertigt damit ihr Briefmonopol und die damit verbundenen höheren Preise oder man gibt unumwunden zu, dass wir in "Euroland" die zweithöchsten Briefbeförderungsgebühren haben:

    Finnland* 0,60 EUR
    Deutschland 0,55 EUR
    Österreich 0,55 EUR
    Frankreich 0,46 EUR
    Luxemburg 0.45 EUR
    Belgien 0,42 EUR
    Griechenland 0,41 EUR
    Italien 0,41 EUR
    Niederlande 0,39 EUR
    Portugal 0,26 EUR
    Spanien 0,25 EUR

    Quelle: http://www.postsitter.de/post/europa.htm

    Es geht also sehrwohl erheblich billiger und auch anderswo kostet ein Brief von Kleinkleckersdorf nach Musterstadt meistens genauso wenig oder viel wie ein Brief von Großstadt A nach B. Und dann darf man nicht vergessen, dass manche Post im Ausland auch erst vor kurzem privatisiert wurde oder sogar noch in Staatshand ist.

    Das Argument "die Post muss ja auch die Nachteile in Kauf nehmen und überall befördern" und der Hinweis auf die sog- "Altlasten" genügen mir deshalb nicht, denn diese Rahmenbedingungen gibt es andernorts auch. Das ein Brief in Portugal hingegen nur halb so viel kostet wie hierzulande, ist andererseits kein großes Wunder. Nur weil Euro drauf steht, haben wir nunmal nicht überall gleiche Kosten und Preise. Wenn Franzosen und Niederländer es billiger können, sollte man aber in fast allen Bereichen (also nicht nur bei der Post) aufhorchen.

    Persönlich kratzt mich das nichtmal besonders, da man als ganz normale Privatperson an Briefportokosten aufs Jahr gesehen sicherlich nicht kaputt geht. Als Unternehmen mit hohem Briefversandaufkommen, wäre ich aber natürlich unglaublich interessiert daran, dass dieses Monopol endgültig ein Ende hat und bundesweit anbietende Konkurrenz zu günstigeren Preisen anbieten kann - nichts anderes also, als das was wir im Telekommunikationsmarkt kennen und im Strommarkt gerne "richtig" gehabt hätten.

    Dave

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    *kotz kotz*

    Ich erfahre eben per Email, daß auch eine CD einer Ebay-Ersteigerung zurück ging: Adresse unbekannt. Es fällt in den gleichen Zeitraum wie die Schallplatte, die zurück ging. Ich bin wirklich genervt, ich denke, Ihr versteht das. Nachher darf ich doppelt Porto zahlen, weil die Post irgendwelche Trottel hat...

    Raccoon, leider gestreßt

  4. #23
    Benutzerbild von MG-JO1963

    Registriert seit
    19.07.2003
    Beiträge
    399
    ... na das ist ja mittlerweile ein Fall für den Kundenservice!

  5. #24
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Ich bin jetzt ziemlich genervt, weil mittlerweile schon die vierte DVD, die ich bei Ebay ersteigert habe, nicht angekommen ist.

    Bei Paketen klingeln die weder bei uns noch unseren Nachbarn, die werden mittlerweile alle bei einem Kiosk abgeladen, das ca. 1 km von meiner Adresse entfernt liegt.

    Das ist echt sowas von zum Kotzen!

  6. #25
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Hallo, nach längerer Abwesenheit zurück im Lande...

    @ bubu

    Kann sein, daß Du "Opfer" einer neuen Order der Post an die Briefträger bist, die mir meine Briefträgerin erklärte: Wenn keiner da ist und das nicht in den Kasten paßt, müssen die das wieder mitnehmen. Offenbar kostet es zuviel Zeit, wenn die Post beim Nachbarn klingelt...

    Ich fand inzwischen heraus, daß meine Briefträgerin just in dem Zeitraum, in dem nichts zugestellt wurde, drei Tage vertreten wurde. Nachweise für die Nicht-Zustellung habe ich. Saftige Beschwerde ist auf dem Weg.

    Übrigens *seufz* ist 'nem Freund das Gleiche nun auch passiert, mit einer Bestellung bei Reichelt Elektronik. Retour. Trotz korrekter Adresse. Mist!

    Gruß, Raccoon

  7. #26
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Mir ist gerade Folgendes passiert: Hatte bei eBay ein Buch ersteigert, das per Päckchen (also unversichert für 4,10 EUR) versandt wurde - nichts ist angekommen. Gestern war ich auf dem zuständigen Postamt, weil ich die Hoffnung hatte, dass das Abholkärtchen lediglich verschütt gegangen ist (was hier nicht verwunderlich wäre, teilweise legen die Zusteller die Teile einfach vor die Haustür!!!) und das Päckchen eben noch dort lagern würde. War aber nix, sodass ich das Ganze eigentlich schon frustriert abgehakt hatte.

    Nun erhalte ich heute von der Absenderin eine Mail mit dem Hinweis, dass das Päckchen wieder an sie zurückgesandt wurde, weil ich es auf dem Postamt nicht abgeholt hätte. Es sei mir am 16.09.04 versucht worden zuzustellen, bereits am 20.09.04 (also gestern!) sei es dann wieder an sie zurückgesandt worden. Es lagerte also gerade mal lächerliche vier oder fünf Tage dort; auf Anfrage bei der Service-Hotline der Post bekam ich soeben die Auskunft, dass die Sendungen normalerweise mindestens 7 Tage aufbewahrt würden, erst danach gingen sie wieder retour.

    Was soll man davon halten - Schlampigkeit der Post oder kleiner Betrugsversuch der Absenderin (sie hätte auf diese Weise zumindest die 4,10 EUR für den angeblichen Päckchenversand herausschlagen können)?

    Habe ihr geschrieben, dass sie es jetzt nochmals an mich, allerdings über die Adresse einer Verwandten und als PAKET, schicken soll. Bin mal gespannt, was sie antwortet...

  8. #27
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Torsten postete
    Mir ist gerade Folgendes passiert: Hatte bei eBay ein Buch ersteigert, das per Päckchen (also unversichert für 4,10 EUR) versandt wurde - nichts ist angekommen. Gestern war ich auf dem zuständigen Postamt, weil ich die Hoffnung hatte, dass das Abholkärtchen lediglich verschütt gegangen ist (was hier nicht verwunderlich wäre, teilweise legen die Zusteller die Teile einfach vor die Haustür!!!) und das Päckchen eben noch dort lagern würde. War aber nix, sodass ich das Ganze eigentlich schon frustriert abgehakt hatte.

    Nun erhalte ich heute von der Absenderin eine Mail mit dem Hinweis, dass das Päckchen wieder an sie zurückgesandt wurde, weil ich es auf dem Postamt nicht abgeholt hätte. Es sei mir am 16.09.04 versucht worden zuzustellen, bereits am 20.09.04 (also gestern!) sei es dann wieder an sie zurückgesandt worden. Es lagerte also gerade mal lächerliche vier oder fünf Tage dort; auf Anfrage bei der Service-Hotline der Post bekam ich soeben die Auskunft, dass die Sendungen normalerweise mindestens 7 Tage aufbewahrt würden, erst danach gingen sie wieder retour.

    Was soll man davon halten - Schlampigkeit der Post oder kleiner Betrugsversuch der Absenderin (sie hätte auf diese Weise zumindest die 4,10 EUR für den angeblichen Päckchenversand herausschlagen können)?

    Habe ihr geschrieben, dass sie es jetzt nochmals an mich, allerdings über die Adresse einer Verwandten und als PAKET, schicken soll. Bin mal gespannt, was sie antwortet...
    Ähm, nur mal ne Frage: wieso schickt sie Bücher nicht als billige Buchsendung? Könntest du viel Porto sparen?!

  9. #28
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    bubu postete
    Ähm, nur mal ne Frage: wieso schickt sie Bücher nicht als billige Buchsendung? Könntest du viel Porto sparen?!
    Weil die fette ABBA-Biographie über 1000 Gramm schwer und damit nicht mehr als Buch- oder Warensendung zu transportieren ist...

    Mittlerweile hat sie mir übrigens mitgeteilt, nach Möglichkeit die alten Aufkleber und Stempel sichtbar zu lassen, damit ich das Ganze nachvollziehen und gegebenenfalls reklamieren kann.

  10. #29
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    @ Torsten

    Reklamieren, besser ist das.

    Inzwischen hat sich das Nicht-Zustellen auch bis zu einem Freund durchgeschlagen. Er wartet die ganze Zeit auf eine Bestellung bei Reichelt Elektronik. Na ratet mal!! Ging mit "Adresse unbekannt" zurück! Das kann doch einfach nicht wahr sein! Das - kann - einfach - nich - wahr - sein!?!

    Raccoon

  11. #30
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Ich habe beschlossen, so viel wie möglich nur noch über Amazon Marketplace zu bestellen, denn da hast du eine Versicherung. Z.B. oben beschriebener Fall mit der DVD, die nie ankam: eine kurze Mail an den Verkäufer und das Geld + Versandkostenpauschale wurden zurück erstattet. Ohne Stress, ohne Ärger. Super Sache!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...
    Von Lutz im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 12:13
  2. Auch wenn´s nicht 80iger ist:CATWEAZLE auf DVD !!
    Von Nick_Adonidas im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 19:12