Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Wenn Superstars Klartext reden ...

Erstellt von Torsten, 30.04.2002, 20:18 Uhr · 14 Antworten · 2.644 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660
    @ QBert
    Wie gesagt, Geschmäcker sind verschieden. Ich höre halt z.B. lieber Roxette, R.E.M., Chris Isaak oder andere Sachen aus dem Zeitraum, während ich mit den von Dir genannten Sachen größtenteils nicht unbedingt klar komme, ist mir entweder zu hart (z.B. Korn) oder zu unmelodisch (z.B. Nelly). Ich mag eben mehr den "klassischen" Pop und Rock, und der hat in letzter Zeit wenig Chancen in den Charts (leider). Wenn z.B. Rod Stewart seinen 91er-Hit "Rythm of my heart" erst jetzt rausbringen würde, hätte er damit wohl allenfalls Top 100-Chancen. Wenn Bro`Sis den Titel mit reduzierter Melodie und Black Music-Rythmus rausbringen würden, wär`s dagegen wahrscheinlich die nächste Nummer 1.
    Das soll aber nicht heissen, daß ich Deinen Geschmack kritisieren will, mein Geschmack ist halt nur ein bisschen anders.
    Außerdem können wir, glaube ich, trotzdem noch auf einen gemeinsamen Nenner kommen, denn wir sind uns wohl beide einig (deswegen sind wir ja auch in diesem Forum), ob nun 90er oder die Musik von heute, beides ist nicht mehr "ein schlechter Scherz" gegen die Musik der 80er.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Ich habe diesmal nicht allzu viel Zeit, konnte mir die langen Beiträge nicht vollständig in Ruhe durchlesen und wollte deshalb nur kurze Statements abgeben:

    @DeeTee:

    Du brauchst mir gar nicht zustimmen, dass die PET SHOP BOYS die beste Pop-Band der Welt sind, denn ich bin auch kein Fan von ihnen. War nur eine Bemerkung zu dem, was ich in der letzten Zeit häufig gelesen habe ... Sie machen meines Erachtens definitiv gute Musik, aber alles andere ist Geschmackssache ...

    @ stingray:

    Deinem Posting 007 kann ich nur 500%ig zustimmen. Mein Kumpel, an dessen Rechner ich gerade sitze, hat genau das auch gesagt: Die Sache mit dem "nur Profis sein wollen" ist die absolute Kernaussage dieses Artikels und trifft den Nagel voll auf den Kopf ...

    @ QBert:

    Unsere Weltanschauungen sind einfach zu unterschiedlich, als dass wir da noch jemals einen gemeinsamen Nenner finden werden. Ich räume gerne ein, hin und wieder zu pauschalisieren und gewisse Aspekte über einen Kamm zu scheren - aber damit verhält es sich genau wie mit Vorurteilen: Es gibt immer wieder und überall Ausnahmen (Gott sei Dank), aber deshalb trifft die eigentliche Aussage auf einen Großteil dennoch zu. Vorurteile entstehen eben durch eine auffällig hohe Häufung von bestimmten Begebenheiten; dass immer wieder "Unschuldige" unter solchen Klischees leiden müssen, ist bedauerlich, aber wenn man gewisse Dinge ändern will, muss man auch mal Klartext reden ...

  4. #13
    Benutzerbild von
    Torsten postete
    @ QBert:

    Unsere Weltanschauungen sind einfach zu unterschiedlich, als dass wir da noch jemals einen gemeinsamen Nenner finden werden. Ich räume gerne ein, hin und wieder zu pauschalisieren und gewisse Aspekte über einen Kamm zu scheren - aber damit verhält es sich genau wie mit Vorurteilen: Es gibt immer wieder und überall Ausnahmen (Gott sei Dank), aber deshalb trifft die eigentliche Aussage auf einen Großteil dennoch zu. Vorurteile entstehen eben durch eine auffällig hohe Häufung von bestimmten Begebenheiten; dass immer wieder "Unschuldige" unter solchen Klischees leiden müssen, ist bedauerlich
    Sozusagen der "Kollateralschaden" der pauschalisierten Meinungsbildung/äußerung, hm? ;-) Ich glaube allerdings nicht, dass wir so unterschiedliche Weltanschauungen haben. Ich sehe nur andere Ursachen als Du und schätze Wirkungen mancher Dinge anders ein. Insgesamt glaube ich allerdings, dass wir uns als Menschen (zumindest auf diesem Kontinent) insgesamt eher (wieder) bergauf als bergab bewegen. Das gilt für alles mögliche und wird von "Einmal-Effekten" (aller Möglichen Art, ich nenne Mal musikalische Katastrophen wie No Angels und menschliche Tragödien wie Erfurt, ...) m. E. nur kurzfristig umgekehrt. Vor allem diese Einschätzung der Tendenz unterscheidet uns glaube ich schon erheblich und deshalb folgt "natürlich" auf ein "Beweisposting" deinerseits schonmal ein Einspruch von mir. Das wird sicherlich auch nicht das letzte Mal gewesen sein, auch wenn Marix uns dafür belächelt ;-)

    Q*Bert

  5. #14
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ QBert:

    Auch wenn Marix oder andere uns dafür belächeln, es gibt mit Sicherheit genug andere, die solche Diskussionen interessant finden ...
    Und so werden wir uns wohl auch in Zukunft die Texte um die Ohren prügeln ...
    "Kollateralschaden der pauschalisierten Meinungsbildung" trifft es in der Tat. Ich habe aber oftmals auch keine Lust, noch mehr Zeit und Text darauf zu verschwenden, um gewisse Aussagen abzuschwächen. Ich denke mal, wer mich verstehen will, der tut das auch ...

  6. #15
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803
    Torsten postete
    ... es gibt mit Sicherheit genug andere, die solche Diskussionen interessant finden ...
    Und so werden wir uns wohl auch in Zukunft die Texte um die Ohren prügeln ...
    Ich bitte darum :-)
    Ist wirklich interessant und ausserdem geben wir ja auch immer nochmal unser statement ab, sodass die diskussion nicht ganz so ein-(bzw, zwei-)seitig ist.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Klartext!!!
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 14.06.2017, 12:00
  2. Was wäre, wenn...
    Von Torsten im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 20:38
  3. Was wäre wenn... #2
    Von [RaiN] im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.04.2003, 21:23