Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 12 von 12

Zivilcourage

Erstellt von SonnyB., 11.01.2012, 20:18 Uhr · 11 Antworten · 1.028 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Zivilcourage

    Sowas wie Einbruch ins Kaufshaus oder Diebstahl von Luxusautos wären mir egal. Bei Gewalttätiggkeiten ist anders, aber da hat man natürlich auch um die eigene Haut Angst. Kampfsporterfahrung habe ich keine, realistisch wüsste ich so schnell wahrscheinlich nicht, was ich machen sollte (außer halt andere Leute oder Polizei zu informieren)

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Zivilcourage

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Jetzt geht ihr aber gaaanz weit weg vom Thema .

    Ich werfe jetzt einfach mal eine Frage in den Raum: Wer von euch (ich meine jetzt alle Member) würde was tun wenn er/sie eine Straftat beobachtet?

    Ich denke, einschreiten würde ich nicht, da bestünde eher die Gefahr, daß ich eine auf die 12 bekomme und dann wäre Hilfe gleich Null.
    Zum Einen das und zum Anderen kann man, wenn man denn eingreift, nur dem Anderen von vorneherein volle Kanne einen auf die 12 geben. Alles was zu zaghaft ist, erhöht nur die Gefahr selbst zu Schaden zu kommen. Geht man aber deshalb kompromisslos ins Geschehen rein, kann man hinterher Probleme bekommen weil irgendein (Eigentlich-)Täter-Anwalt den Täter zum Opfer macht und Gerichte dem vielleicht sogar noch folgen. Von daher müsste ich zum Opfer wohl schon einen persönlichen Bezug haben um diese Risiken einzugehen. Ansonsten würde ich wohl die Polizei anrufen und vielleicht(!) aus sicherer Entfernung versuchen für Unruhe zu sorgen, andere Passanten zu sammeln und die Tat doch noch zu stören.

    Ich würde aber zumindest versuchen Hilfe zu holen. Passanten aufmerksam machen, Polizei anrufen. Es kommt auch auf die Situation an. Beobachte ich eine Entführung, Vergewaltigung, Misshandlung, einen Einbruch, Sachbeschädigung...
    Ganz weggehen ala gehtmichnixan würde ich nicht.
    Solange es um Sachen und Geld geht, würde ich auch niemals eingreifen. Da muss es reichen zu beobachten und evtl. als guter Zeuge dienen zu können. Ob ich eine beobachtete Sachbeschädigung selbst anzeigen würde weiss ich nicht. Und wenn ich das Gefühl habe es mit mafiösen Strukturen, Banden oder größeren kriminellen Sippschaften zu tun zu haben, würde ich mir auch gut überlegen wieviel ich gesehen habe. Die meisten Diebstähle, Sachbeschädigungen etc. sind versichert und es würde sich nicht lohnen sich deshalb sein Leben zu versauen. Die Polizei kann einen nunmal nicht schützen wenn man ins Fadenkreuz solcher Zeitgenossen gerät. Da müsste für mich schon jemand körperlich zu schaden gekommen sein, damit sich dieses Risiko lohnt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12